Pulverbeschichtung von Metall | Eckla Pulverbeschichtungen

Kleberückstände und Silikone wirken sich negativ auf das optische Erscheinungsbild aus. Sie erzeugen, meist nach der Beschichtung, gut erkennbare Krater und Schlierenbildung und reduzieren die Haftungseigenschaften des Beschichtungsstoffes der Materialoberfläche. Deshalb ist die Verwendung von silikonhaltigen Schweißsprays bei der vorherigen Bearbeitung der Rohteile zu vermeiden. Dasselbe gilt für silikonhaltige Handschutzcremes. Wurden entsprechende Stoffe eingesetzt, ist dies dem Beschichter unaufgefordert mitzuteilen.

Kleberückstände und Beschriftungen mit Filsstift oder ähnlichem sind an sichtbaren Stellen vor der Anlieferung mit geeigneten Lösungsmittel zu entfernen. Beides ist nach der Beschichtung deutlich zu sehen.